1862

1862: Die Gründe für eine Jahreszahl

 

Das Jahr 1862 ist für die Familie Fontannaz wie für die Gemeinde Vétroz von grosser Bedeutung. Es erinnert an die Gründung der Gemeinde auf Initiative von Jean-Joseph Fontannaz.

Die Familie Fontannaz ist in der Gemeinde Vétroz tief verwurzelt. Diese Verbindung ist nicht nur affektiver, sondern auch historischer Natur. In der Mitte des 19. Jahrhunderts bildete das Dorf Vétroz zwar eine Pfarrei, gehörte aber politisch zur grossen Gemeinde Conthey. Während Jahren versuchte das Dorf, sich von Conthey zu trennen, um zu einer politisch eigenständigen Gemeinde zu werden. Im Jahr 1862 war es dann soweit, nicht zuletzt dank der Hartnäckigkeit ihres ersten Gemeindepräsidenten Jean-Joseph Fontannaz (1815-1872).

Jean-Joseph Fontannaz (1815-1872)

1862: Jean-Joseph Fontannaz

 

Die Laufbahn von Jean-Joseph, dem Ur-Grossvater von Jean, ist recht aussergewöhnlich. Aus Erde stammend,

verliess er diesen zu Conthey gehörenden Weiler, um sich in Vétroz nieder zu lassen. Der Grund für diesen Umzug ist zweifellos in der Liebe zu einer jungen Frau aus Vétroz, Marie-Angélique Germanier (1816-1875), zu suchen, die er auch heiratete. Aus dieser Ehe gingen zehn Kinder hervor, darunter Maurice, der Vater von Jean.

 

Jean-Joseph genoss ganz offensichtlich ein hohes Ansehen in der grossen Gemeinde Conthey, wo er zum  Präsidenten gewählt wurde. Dann legte er ein ungewöhnliches Verhalten an den Tag: Während üblicherweise die Politiker versuchen, ihre Macht weiter aus zu bauen, setzte sich Jean-Joseph während seines Mandats als Gemeindepräsident von Conthey für die Trennung von Conthey und Vétroz ein. Als es dann 1862 so weit war, wurde er zum ersten Gemeindepräsidenten von Vétroz gewählt. Er leitete die Geschicke der jungen Gemeinde bis zu seinem Tod im Jahr 1872.

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

 

1862: Der Ursprung eines Grand Cru

 

Schlussendlich ist es dem Engagement von Jean-Joseph Fontannaz, einem aussergewöhnlichen Politiker, zu verdanken, dass es heute möglich ist, Grands Crus mit der Herkunftsbezeichnung Vétroz vor zu stellen. Die Erwähnung der Jahreszahl 1862 auf dem Logo der Celliers de Vétroz ist also eine Anerkennung der Verdienste dieses Vorfahren der Familie Fontannaz.

 

Der Lebensbaum der Nachkommen Jean-Josephs und dessen Vorfahren ist von Dominique Fontannaz, Vizepräsident der Celliers de Vétroz, realisiert worden. Unter den zahlreichen Nachkommen finden sich  ebenfalls mehrere Winzer, die in Vétroz erfolgreich Wein produzieren : André Fontannaz, Hervé Fontannaz, Raphaël Vergère, Romain Papilloud sowie Régine und Paul-Marc Penon.

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°